Am 07. September lud die Internetoffensive Österreich für einen gemeinsamen Sommerausklang zu ihrem Spät-Sommerfest ein.

mehr lesen...
In Anwesenheit von EU-Kommissar Andrus Ansip fand auf Initiative von A-Trust der erste europäische Signaturdialog in Wien statt.

mehr lesen...

Im Rahmen der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ)-Generalversammlung am 14. Juli 2014 wurden das Bundesrechenzentrum und Ericsson Austria als neues Mitglied der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) aufgenommen und Marcus Frantz (ÖBB) als neuer Vize-Präsident ernannt.  



mehr lesen...

Neue Studie der Internetoffensive Österreich zeigt besorgniserregenden Mangel an Software Entwicklern und Data Scientists  



mehr lesen...
Wichtige Empfehlungen der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH sind durch das heute vorgestellte neue Arbeitsprogramm der Bundesregierung berücksichtigt. Österreich befindet sich somit am Weg zu den Top-Digitalisierungsnationen.

mehr lesen...

Einige wichtige unternehmensrelevante Punkte aus dem 52 Maßnahmenkatalog der Internetoffensive Österreich, zur beschleunigten Digitalisierung Österreichs und somit zur Attraktivierung des Standortes sind heute im Ministerrat beschlossen worden.



mehr lesen...

Start-ups sind wichtiger Motor für Innovation im Digitalisierungsbereich. Bereits rund die Hälfte der Start-ups sind digital - Tendenz steigend.



mehr lesen...

Appell der IKT-Wirtschaft an neue Bundesregierung:  INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH entwickelt 52 Maßnahmen, um Österreich ins Spitzenfeld der weltweiten digitalen Entwicklung und damit zu Wirtschafts- und Arbeitsplatzwachstum zu führen. IKT-Branche ruft zur Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung und Wirtschaft auf! 

mehr lesen...

Appell an neue Bundesregierung: Maßnahmenpaket zur Digitalisierung Österreichs dringend umsetzen!



mehr lesen...

Wien, 30. März 2015. In turbulenten Zeiten setzt Kärnten voll auf die Zukunft.

mehr lesen...

Wien, 18. Februar 2016. Beim heutigen IKT-Konvent 2016, der in Zusammenarbeit zwischen der Bundesregierung und der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH organisiert wird, ist ein neuer Besucherrekord erzielt worden: Bei der Veranstaltung gaben rund 400 hochrangige Politik-, Unternehmens-und Interessensvertreter der IKT-Branche den Startschuss zur Konsultation der Digitalen Roadmap der österreichischen Bundesregierung.

mehr lesen...

Der europäische digitale Branchenverband DIGITALEUROPE hat heute die Aufnahme der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) als Vertreter der österreichischen Digitalwirtschaft beschlossen.

mehr lesen...

Brüssel, 13. Oktober 2015. Die europäische Kommission, in Zusammenarbeit mit dem EU-Förderprogramm Horizon 2020, will durch die Investitionssumme von €16 Mrd. die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Wirtschaftsstandort absichern und weiter stärken. 

mehr lesen...

Das BMVIT konsultiert derzeit die Marktteilnehmer in Bezug auf eine Novelle zum Telekommunikationsgesetzes aus dem Jahr 2003. 

mehr lesen...

- Mobiltelefone um bis zu 62 Euro teurer

- Entwurf belastet Konsumenten und Standort

- Speichermedienabgabe hinkt technologischer Entwicklung hinterher



mehr lesen...

Salzburg, 1. Juni 2015. Salzburg auf der Datenhighway-Überholspur. Auf Initiative der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) unterzeichneten heute Landeshauptmann Wilfried Haslauer und die CEOs der drei führenden Telekommunikationsunternehmen den Salzburg Breitband-Pakt. A1, T-Mobile und Drei werden in den kommenden zwei Jahren bis zu 48 Mio. Euro in den Breitbandausbau Salzburgs investieren. 



mehr lesen...


Einheitliche Rahmenbedingungen ermöglichen österreichischen Telekommunikationsunternehmen internationale Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Zeitalter.



mehr lesen...

Am 29. Mai 2015 wird die künftige Data Science Ausbildung an der WU Wien bei der Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für BWL in Form einer Podiumsdiskussion erstmals vorgestellt. 

mehr lesen...

Das Weltwirtschaftsforum veröffentlichte am 15. April 2015 den Networked Readiness Index 2015 im Zuge des Global Information Technology Reports 2015. Österreich konnte zwei Plätze seit dem letztem Jahr gut machen und ist nun auf Platz 20. Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH fordert eine rasche Umsetzung der IKT-Strategie.



mehr lesen...

Der Entwurf steht ab sofort zur öffentlichen Diskussion unter www.digitaleagenda.wien zur Verfügung. Die Diskussion läuft noch bis 29. April 2015.

mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH begrüßt den neuen Plan seitens der Regierung zur Erhöhung der Prospektpflicht.

mehr lesen...

Die neue AK-Leitung präsentiert zwei neue Projekte für den 3. Prioritätenkatalog an die Regierung: „Geschäftsmodelle von Telegesundheitsdiensten in Österreich“ und „Moderne und sichere IKT im Gesundheitswesen“



mehr lesen...

- BMVIT startete Konsultationsprozess mit Telekom-Branche

- Start der Ausschreibung der ersten Tranche von 300 Mio. Euro bis August sicherstellen

- Appell an Politik, keine weiteren Verzögerungen zuzulassen

- Technologieneutralität muss gewahrt bleiben

- Branche verdoppelt jeden öffentlichen Euro mit zusätzlichen Investitionen



mehr lesen...

Eisenstadt, 9. März 2015. - Im Dezember 2014 wurde der „Burgenland-Breitband-Pakt“ beschlossen. Erste Ergebnisse wurden gemeinsam von KO Christian Illedits, KO Ing. Rudolf Strommer und den Vertretern der Internetoffensive Österreich, A1, T-Mobile Austria und Hutchison Drei Austria, auf Einladung des Regionalmanagement Burgenland vorgestellt.



mehr lesen...

Durch den heutigen Beschluss des Europäischen Gerichtshofs ist eine nochmalige Vergütung für Privatkopien unzulässig. 



mehr lesen...

Das Land Burgenland hat in den letzten Jahren große Bemühungen unternommen, um die Internetversorgung des Burgenlandes weiter auszubauen. 



mehr lesen...

Europäische Institutionen sollen bei Roaming-Politik nicht ständig Kurs ändern – Diskussion um frühzeitige Abschaffung von Roaming-Einkünften lässt Investitionsmöglichkeiten der  Telekomindustrie weiter schrumpfen – Europäische IKT-Industrie fällt international immer weiter zurück und Brüssel nimmt der Wirtschaft Planungssicherheit – Nötige Infrastrukturinvestitionen und Arbeitsplätze gefährdet.



mehr lesen...

Am Dienstag wurde erstmals der neue „Digitale Wirtschafts- und Gesellschaftsindex“ der EU-Kommission vorgestellt. Laut diesem Ranking liegt Österreich nur auf Platz 13 innerhalb der EU bei der Digitalisierung seiner Wirtschaft. Spitzenreiter ist Dänemark, das Schlusslicht bildet Rumänien.

mehr lesen...

Am 23. Februar 2015 fand im Wiener Congress Center der 4. Sicherheitskongress des Kuratoriums Sicheres Österreich statt. Zentrales Thema war „Wachstum durch digitale Standortsicherung“. Im Rahmen des Kongresses wurden Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zu einem cyber-sicheren Österreich diskutiert. 



mehr lesen...

Ende Jänner 2015 veröffentlichte das ‚Department for Business, Innovation & Skills’ sowie das ‚Prime Minister’s Office’ die britische Vision für die digitale Wirtschaft der EU.



mehr lesen...

Durch diesen Pakt hat das Burgenland gemeinsam mit A1, T-Mobile und Drei eine flächendeckende Versorgung mit mindestens 100 MBit/s im gesamten Landesgebiet bis 2019 sichergestellt.

mehr lesen...

Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner präsentierte am 19. Dezember 2014 mit der Internetoffensive Österreich (IOÖ), vertreten durch den Fachverband Telekom & Rundfunk der Wirtschaftskammer sowie durch die Telekommunikationsunternehmen  A1, T-Mobile und Drei, die Präventionskampagne „Schützen Sie Ihr Handy“.



mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH lädt im Namen der drei führenden Telekommunikationsunter- nehmen Österreichs (A1 Telekom Austria, T-Mobile Austria und Hutchison Drei Austria) zur gemeinsamen Präsentation des Burgenland-Breitband-Paktes mit Landeshauptmann Niessl ein:



mehr lesen...

BMI und Mobilfunker gemeinsam gegen Handydiebstahl



mehr lesen...

Nach der heutigen Bestätigung des Mobilfunkfrequenz-Auktionsergebnisses vom Herbst 2013 durch den Verwaltungsgerichtshof fordert die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH eine rasche Vergabe der Breitbandmilliarde durch die Bundesregierung.



mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH begrüßt, dass die gestern eingebrachte Novelle des Urheberrechts keine Festplattenabgabe beinhaltet. Eine solch technologiefeindliche Abgabe hätte zu enormen Zusatzbelastungen für Konsumenten und Wirtschaft geführt.



mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) begrüßt die Ankündigung von Bundesminister Alois Stöger, die Förderrichtlinien für die technologieneutrale Vergabe der sogenannten Breitbandmilliarde rasch fertigzustellen, damit die Telekom-Unternehmen mit den Investitionen in ultraschnelle Breitbandnetze ehest möglich beginnen können.



mehr lesen...

Flexibles, orts- und zeitunabhängiges Arbeiten erhöht die Work-Life-Balance und die Produktivität der Unternehmen und stärkt so den Wirtschaftsstandort Österreich.



mehr lesen...

IKT-Konvent: Bundesregierung und Branchenvertreter sprechen sich für akkordierten Investitionsplan für Breitbandmilliarde aus.



mehr lesen...
  • Erste Tranche der "Breitbandmilliarde" soll auf 300 Millionen angehoben werden
  • IKT-Branche fordert "Beschleunigungspaket" für den Breitbandausbau
  • Bremsen für Investitionen in IKT-Struktur gehören aufgehoben
  • Bundesregierung muss Umsetzung der nationalen IKT-Strategie beschließen
  • INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH will bei Flüchtlingstragödie helfen: Betreiber starten Hilfsprojekt


mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) lud vergangenen Mittwoch in die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle, um mit Vertretern aus den Ministerien und der IKT-Wirtschaft, sowie den Vorständen der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH den Beschluss der Bundesregierung vom 23. Juli  2014 zum Breitbandausbau festzuhalten.

mehr lesen...

Der zukünftige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker präsentierte heute Mittag die neue Ressortzuteilung der EU-Kommission 2014 – 2019: Andrus Ansip als Kommissions-Vizepräsident für den Digitalen Binnenmarkt und Günther Oettinger als Kommissar für Digitale Wirtschaft sind das IKT-Duo für ein zukunftsfittes digitales Europa.

mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH unterstützt den Vorschlag eines „Round Table“ des Bundesministeriums für Justiz, an dem Vertreter aus Politik, Kulturschaffende sowie die IKT-Branche gemeinsam eine nachhaltige und zukunftsfeste Lösung zur Entgeltung der Privatkopie erarbeiten.

mehr lesen...

Der Vorstand der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) hat Dr. Georg Krause (Head of Consulting SAP Österreich GmbH) und Dr. Andreas Bierwirth (CEO T-Mobile Austria GmbH) als 2. und 3. Vizepräsident ernannt.

mehr lesen...

Die Zusage der Bundesregierung zu der von der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH geforderten Breitbandförderung ist ein Durchbruch in der IKT-Standortpolitik Österreichs.

mehr lesen...

Bezugnehmend auf die aktuelle Diskussion innerhalb der österreichischen Bundesregierung zum Thema Breitbandmilliarde schlägt die Telekommunikationsbranche den politischen Entscheidungsträgern einen Investitionspakt vor:

mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH fordert weiterhin die Ausschüttung der Breitbandmilliarde.

mehr lesen...

Die politische Diskussion rund um die Novellierung des österreichischen Urheberrechts und der damit verbundenen Einführung einer gerätegebundenen Festplattenabgabe wird aktuell durch den auf „derstandard.at“ veröffentlichten Gesetzesentwurf weiter angeheizt.

mehr lesen...

Einmal mehr wird der akute Handlungsbedarf für die Aufwertung des IKT-Standort Österreichs bei Begutachtung der aktuellen Ergebnisse des maßgeblichen IKT-Rankings Networked Readiness Index (NRI) sichtbar.



mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) hat im Namen der österreichischen IKT-Branche eine gemeinsame Position zu den aktuellen Anliegen der Telekommunikationsunternehmen erarbeitet und diese in einem offenen Brief an die österreichische Bundesregierung übermittelt. 



mehr lesen...

Der vom Bundeskanzleramt initiierte und in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Frauen und dem Bundesministerium für Familie und Jugend durchgeführte Ideenwettbewerb eGov4us, rief Jugendliche zwischen 14 – 19 Jahren dazu auf, Ideen für eine effizientere Verwaltung einzureichen.

mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) wurde bisher bereits wissenschaftlich von zahlreichen österreichischen Universitäten und Fachhochschulen im Zuge der Arbeitskreis-Tätigkeiten unterstützt.

mehr lesen...

Im Rahmen des Europawahlkampfes 2014 hat die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) die EU-Spitzenkandidaten zu ihren Visionen im IKT-Bereich befragt. IKT ist ein wesentlicher Bestandteil ihrer politischen Forderungen ein, wie folgende europäische Schwerpunkte zeigen.

mehr lesen...

Die Spitzenkandidaten der Europawahl 2014 sind sich einig: Eine Aufholjagd im IKT-Sektor ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Europa 2020.



mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden Anbieter von Telekommunikations- und Netzwerkausrüstung.



mehr lesen...

Durch den Beitritt von Hutchison Drei sind die drei größten Mobilfunkanbieter Österreichs in der IOÖ vereint.

mehr lesen...

  • EuGH-Urteil verlangt nach Neustart der politischen Diskussion

  • Festplattenabgabe würde Mobilfunkgeräte in Österreich um bis zu 30 Euro verteuern



  • mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH begrüßt das gestrige EuGH-Urteil zur Vorratsdatenspeicherung, das einen Beleg für voreilige Gesetzgebung zu Lasten der EU-Bürger darstellt. 

mehr lesen...

Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH unterstützt die Ankündigung von Bundesministerin Doris Bures, Investitionen in den Breitbandausbau zu forcieren und damit die angekündigte Breitbandmilliarde rasch umzusetzen. 

mehr lesen...

Nicht nur der Handel sondern die IKT-Branche steht vor einer Bedrohung durch die geplante Festplattenabgabe.

mehr lesen...

Die Bedeutung der Telekommunikationsbranche als wesentlicher Wirtschaftswachstums-Faktor wird maßgeblich durch die Rundfunk & Telekom Regulierungsbehörde (RTR) beeinflusst. Anlässlich der Bestellung von Johannes Gungl als neuer Geschäftsführer der RTR per 1. Februar 2014 hat die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH - vertreten durch A1 Telekom Austria und T-Mobile Austria - Ideen für ein neues Regulierungsprogramm erarbeitet, um die Investitionsbereitschaft und somit das Österreichische Wirtschaftsw…



mehr lesen...

Im Rahmen des Regierungsprogramms bekennt sich die neue Bundesregierung zu Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) als wesentlichen Wachstumsmotor.

mehr lesen...


Um zukünftig die Projekte von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik noch zielgerechter zu entwickeln, wurden die Arbeitskreise in Anlehnung an die Eckpunkte für eine IKT-Strategie und deren „Speerspitzen“ - Bildung, Gesundheit und Unternehmen umstrukturiert.



mehr lesen...


Die Internetoffensive Österreich freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Top-Experten im Bereich Unternehmenslösungen.

mehr lesen...


Der Vorstand des Kompetenzzentrums Internetgesellschaft hat „Eckpunkte für eine IKT-Strategie“, die in Zusammenarbeit mit der Internetoffensive Österreich entstanden sind, beschlossen.



mehr lesen...

"Mit interaktiven Medien für das Lernen begeistern. Einblicke in ein Sparkling Science-Projekt 

mehr lesen...

Eine Analyse der IKT-Relevanz in der österreichischen Parteienlandschaft.



mehr lesen...

Die Internetoffensive Österreich begrüßt den Fachverband Telekommunikations- und Rundfunkunternehmungen der WKO als neues Mitglied.



mehr lesen...

Unternehmen fordern Investitionen in IKT zur Ankurbelung der Wirtschaft - IKT ist stärkster Wirtschaftswachstums-Faktor

mehr lesen...

Verfolgen sie den 2. österreichischen IKT-Konvent am 28. Juni 2013 ab 9h live im Web. Klicken Sie einfach auf den untenstehenden Button.

mehr lesen...

„Austrian Brain Gain“ – für eine dynamische und internationale Wissenslandschaft in Österreich.



mehr lesen...

Einarbeitung der Stellungnahmen nach Ende der breit angelegten Konsultation.



mehr lesen...

Sicherheit ist ein Querschnittsthema, das alle Lebensbereiche einer modernen Informations- und Wissensgesellschaft betrifft.



mehr lesen...

„Venture Capital“- Forderung der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH von BMF und BMWFJ umgesetzt.



mehr lesen...

Im Rahmen der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ)-Generalversammlung am 29. Jänner 2013 wurde UPC Austria als neues Mitglied der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) aufgenommen. 



mehr lesen...

„Ein wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort braucht eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur. Österreich in Sachen IKT zukunftsfit zu machen ist mir ein großes persönliches Anliegen. Umso mehr freut es mich, als Präsident der IOÖ für eine weitere Amtsperiode dazu beitragen zu können“, kommentierte Rudolf Kemler seine Wiederwahl zum Präsidenten der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ).



mehr lesen...

Die Bemühungen der INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH (IOÖ) für einen erleichterten Zugang zu Risikokapital für IKT-Unternehmensgründer werden mit Hilfe einer gemeinsamen Initiative von BMF und BMWFJ massiv unterstützt.



mehr lesen...

Der Arbeitskreis "Gesundheit & Soziales" der IOÖ hat gemeinsam mit dem BMG ein einzigartiges Pilotprojekt in Österreich erarbeitet, die "Soziale Modellregion".



mehr lesen...

BMWF startet Forschungsatlas "Wissen-Finden-Österreich " - Online Plattform als Teil der IKT-Offensive der Bundesregierung.



mehr lesen...

INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH: Nur mit IKT-Offensive ist zukünftig Wirtschaftswachstum möglich:"Etwa ein Drittel des Wirtschaftswachstums kommt von IKT-Sektor - nur gezielte Förderung von Exzellenzbereichen bringt Österreich ins Top-Ranking der IKT-Nationen."



mehr lesen...